Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: Region Südwest 2011 > Bürger > Standorte > 



Nebennavigation



Logo

Bildleiste



Hauptnavigation



Hauptinhalt



Herzlich willkommen!

Hier erfahren Sie, wer Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Zweibrücken sind. Außerdem stehen unten auf der Seite alle relevanten Zertifikate zum Download bereit. Wie jeder unserer Standorte, ist auch die Betriebsstätte Zweibrücken Teil des bundesweiten REMONDIS-Netzwerkes. So können wir die Vorteile der regionalen Nähe mit breit gefächerten Dienstleistungen kombinieren. Ihr Vorteil: Sie haben Zugriff auf das gesamte Spektrum der REMONDIS-Gruppe und profitieren von gebündelter Kompetenz; bei nur einem, zentralen Ansprechpartner. Wollen Sie mehr erfahren? Gerne! Sprechen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf Sie!


 

 

 

Standort-Beschreibung
Recyclinggips – Die umwelt- und ressourcenschonende Alternative zu Naturgipsen und REA-Gipsen

Notwendigkeit und Nützlichkeit von Recyclinggips
  • Sich ständig erhöhendes Aufkommen von gipshaltigen Abfällen bei gleichzeitigem Rückgang von Deponie- und Ablagerungskapazitäten
  • Schonung der Ressourcen von Naturgips
  • Sinkende Produktion von synthetischem Gips (REA-Gips) aufgrund der Stilllegung von Kohlekraftwerken
  • Gips wird nie verbraucht, sondern immer nur gebraucht, d.h. Recycling-Gips erfüllt zu 100% die Anforderungen an das Produkt. Aus Abfall wird ein Produkt!
  • Unterstützung politischer Ziele, wie z.B. das Ressourceneffizienzprogramm der Bundesregierung (ProgRess), stoffliche Verwertungsquote, CO2-Bilanz und Getrennthaltungspflicht von Abfällen

Rahmendaten der Gipsaufbereitungsanlage
  • Standort: Am Funkturm 17, 66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)
  • Planungskapazität: 72.000 Tonnen pro Jahr

Annahmekriterien
  • sortenreine, störstoffbereinigte Gipsplatten und Gipskartonplatten (AVV 170802)
  • Fehlchargen aus der Produktion (AVV 170802)
  • Formgipse (AVV 101206, 101208 und 101399)
  • Nicht erlaubte Inhaltsstoffe: Porenbeton, Ziegel, Beton, Zementputze, Glasbausteine, Bodenaushub, Metalle, Holz, Mineralwolle, Dachpappe, Schaumstoffe, Aschen, Kehricht, Kunststoffe, Dichtungsmassen, Faserzementplatten, Asphaltaufbruch
  • Chemische Belastung: Die Grenzwerte aus dem Konzept des Bundesverband der Gipsindustrie vom April 2012 sind einzuhalten. Bei begründetem Verdacht auf Belastung ist die Einhaltung der Grenzwerte mit einer chemischen Analyse nachzuweisen. Bei unbelastetem Material entfällt dies.
  • Abmessungen: Keine Begrenzung

Zusammensetzung des Outputs:
  • 100% aus der stofflichen Verwertung von gipshaltigen Abfällen
  • Hohe Reinheitsgrade und eine zuverlässige und geprüfte Qualität
  • 90% RC-Gips (an Gipswerke als Substitut für Natur-/REA-Gips)
  • Etwa 6% PPK (Thermische Verwertung, Papierfabriken oder Kompostierung)
  • Etwa 3% FE/NE-Metalle
  • Etwa 1% sind Reste wie Holz, Glas, Kunststoffe (Kabelabfälle) und Bauschutt

Recyclinggips - Einsatz in der Gips- und Zementindustrie als
  • Gipskartonplatten
  • Formgips
  • Calciumsulfat-Rohstoff
  • Abbinderegler
  • Produkt zur direkten Vermarktung

 

 

Teaser Onlineshop Containerbestellung



Ihr Ansprechpartner für alle Fragen:

Unsere Servicemitarbeiter erreichen Sie von Montag bis Freitag von 7–18 Uhr unter 0180 208 0 208 (0,06 €/Anruf Festnetz; max. 0,42 €/Minute Mobilfunk)



Tagcloud Bürger

Top-Themen

Container | Nachhaltigkeit |
Recycling von A bis Z | Jobs |
Kontakt | Sortiertipps |
Ökologie |

Fußzeile und Copyright



Hotline: 0180 208 0 208 (0,06 €/Anruf Festnetz; max. 0,42 €/Minute Mobilfunk)
© 2008-2018 REMONDIS SE & Co. KG